StartseiteÜber unsPressespiegelFlyerDie SatzungProjekteAktuellesIhre HilfeUnser DorfImpressum

§1 Name und Sitz des Vereins

 

Der Verein führt den Namen: Anzinger Initiative „Hilfe für Kinder aus der Gegend von Tschernobyl“ e.V.

Er hat seinen Sitz in Anzing und ist im Vereinsregister des Amtsgerichts München unter VR 30457 eingetragen.

 

§2 Zweck des Vereins

(1)   Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

(2)   Zweck des Vereins ist, die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen in Weißrussland, insbesondere in den Gebieten, die durch den Atomunfall in Tschernobyl strahlenverseucht sind, besonders im Gebiet von Wolinzy und Umgebung.

(3)   Der Satzungszweck wird verwirklicht durch die Organisation und Durchführung von Erholungs-aufenthalten für strahlengefährdete Kinder in Bayern. Außerdem durch gesundheitsunterstützende Maßnahmen wie den Transport von Medikamenten und Lebensmitteln in diese Gebiete und schließlich durch allgemeine Hilfeleistung. Ein weiterer Zweck ist die finanzielle Unterstützung der Jugendlichen, die aus dem in Abs. 2 / bezeichneten Gebieten stammen, zur Berufsausbildung.

(4)   Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglieder auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Ausscheidende Mitglieder haben gegen den Verein keine Ansprüche auf Zahlung des Wertes eines Anteils am Vereinsvermögen. Ein Rückgewährungsanspruch auf gezahlte Beiträge, Spenden und sonstige Zuwendungen besteht nicht.

(5)   Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

(6)   Es darf keine Person durch Verwaltungsausgaben, die den Zwecken des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

 

§3 Mitgliedschaft

(1)   Mitglied des Vereins kann werden, wer sich an der Arbeit des Vereins aktiv beteiligen oder ihn sonst fördern will. Ein Anspruch auf Aufnahme in den Verein besteht nicht.

(2)   Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Die Mitgliedschaft wird erworben durch schriftliche Beitrittserklärung und nachfolgende Annahme durch den Vorstand.

(3)   Die Mitgliedschaft erlischt durch Austritt oder durch Ausschluss aus dem Verein.

(4)   Der Austritt aus dem Verein ist jederzeit möglich. Die Austrittserklärung bedarf zu Ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

(5)   Der Ausschluß ist nur zulässig, wenn das Mitglied wiederholt oder gröblich gegen die Ziele oder Interessen des Vereins verstoßen hat.

(6)   Über den Ausschluß entscheidet die Mitgliederversammlung. Für den Ausschluss bedarf es einer Mehrheit von zwei Dritteln der Stimmen der erschienenen Mitglieder. Vor der Entscheidung der Mitgliederversammlung muss dem Mitglied Gelegenheit zur Äußerung gegeben werden.

 
 
© 2017 by Anzinger Initiative